Zum Inhalt springen

Hauptversammlung 2017

Am Montag, den 27. März 2017, fand die alljährliche Hauptversammlung des TuS Hamborn-Neumühl 07 e.V. in der Gaststätte Rademacher statt. Neben Berichten aus den Abteilungen, dem Finanzbericht und organisatorischen Tagesordnungs-Punkten wurde auch der Vorstand neu-gewählt. Der Vorstand bleibt in seiner alten Besetzung bestehen und genießt weiterhin das Vertrauen der Mitglieder.

Desweiteren wurde über die Teilnahme des TuS am 1. Mai 2017 auf dem Hohenzollern Platz in Neumühl, die Teilnahme an der Neumühler Spendenaktion bei REWE und Kierdorf, sowie den 110-Jahre-Jubiläums-Frühschoppen am 10. Septmeber 2017 berichtet.

Als besonderes Highlight wurden – wie in den letzten Jahren – einige Mitglieder für langjährige Vereinstreue und Engagement geehrt.

Ehrennadel in Bronze

  • Dieter Burmann
  • Christa Brüggemann
  • Ilona Pricken
  • Volker Fröde
  • René Ebertowski

Ehrennadel in Silber

  • Karl-Heinz Rösner
  • Brigitte Lemm
  • Thomas Potthast
  • Mathias Schmuck

Ehrennadel in Gold

  • Rolf Klimek

Im Anschluss an die Ehrungen berichtete der Vorsitzende Klaus Moeller von einer Veranstaltung, die er am selben Nachmittag im Duisburger Rathaus besucht hat. Da überreichte – im Rahmen einer Feierstunde – Oberbürgermeister Sören Link Carmen Schneider – langjährige Übungsleiterin beim TuS Hamborn-Neumühl 07 e.V. – das Sportherz der Stadt Duisburg. Mit dieser Auszeichnung ehrt er unsere Übungsleiterin für jahrelanges und großes Engagement im Duisburger Sport.

 

Auszeichnung mit dem Sportherz der Stadt Duisburg für Carmen Schneider

Im Rahmen einer Feierstunde am 27. März 2017 im Rathaus überreichte Oberbürgermeister Sören Link Carmen Schneider – langjährige Übungsleiterin beim TuS Hamborn-Neumühl 07 e.V. – das Sportherz der Stadt Duisburg. Mit dieser Auszeichnung ehrt er unsere Übungsleiterin für jahrelanges und großes Engagement im Duisburger Sport.

Bei der – am selben Abend stattfindenden – Hauptversammlung berichtete der Vorsitzende Klaus Moeller den anwesenden Mitgliedern über die feierliche Übergabe im Mercator-Zimmer des Rathauses und beglückwünschte die Geehrte im Namen aller Mitglieder noch einmal.

Sportherz der Stadt Duisburg von Oberbürgermeister Sören Link überreicht

Große Neumühler Spendenaktion bei Kierdorf und REWE – Wir sind dabei

Große Neumühler Spendenaktion mit Kierdorf und REWEWas ist das für eine Aktion?

Vom 6. März bis 2. Juni 2017 hast Du die Möglichkeit, durch Deinen Einkauf in Duisburg-Neumühl den TuS zu unterstützen. Dazu stehen in REWE Corzillius und bei Mode Kierdorf in Neumühl die Spendenwände mit Spendenröhrchen. Als Kunde in den beiden Geschäften erhaltet ihr beim Einkauf im REWE-Supermarkt und bei Kierdorf für jeden vollen 10-Euro-Einkaufswert eine Plastikmünze, die einen Wert von ​
0,10 Euro darstellt. Hinter den Kassen befindet sich eine spezielle Spendenwand, an der transparente Kunststoffröhren befestigt sind. Über jeder Röhre steht der Name des Vereins. Wir würden uns freuen, wenn Du Deine Münzen bei uns in die Röhre Turn- und Spielverein Hamborn-Neumühl 07 e.V. werfen würdest.

Wofür verwendet ihr das Geld?

Da wir großen Wert auf ein breites Sportangebot für Kinder und Jugendliche legen, fließen die gesamten Spenden aus dieser Aktion auch komplett in die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Je nach Höhe der Spende können Spielgeräte, Ausstattung angeschafft oder eine Veranstaltung unterstützt werden.

Über den TuS Hamborn-Neumühl 07 e.V.

Wir sind ein Breitensport-Verein im Duisburger Norden mit über 110 Jahren Tradition. Als kinderfreundlicher Verein legen wir besonderen Wert auf ein breites Angebot für die Kleinen, was sich vom Turnen über Spiele spielen, Spiel-Spaß-Bewegung für Eltern und Kind  bis hin zu Badminton, Handball und Tanzen erstreckt.

Das Sport-Angebot wird ergänzt für Jugendliche und Erwachsene. Hier bieten wir für alle Vereinsmitglieder Allgemeinsport Ü60, Badminton, Ganzkörperfitness, Langlauf, Softball-Tennis, Fitness & Fun für Frauen, Handball und verschiedene PlusPunkt Gesundheits-Kurse an.

 

Wer möchte darf die Info gerne auch an allen Stellen teilen und Familie, Freunde und Bekannte informieren, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Dazu gibt’s auch eine praktische Zusammenfassung als PDF (z.B. für E-Mails oder zum Ausdrucken) oder als Bild (z.B. für Facebook oder WhatsApp). Wir zählen auf Euch.

Der TuS mit 203 Jahren beim 4. OSC-Sparda-Lauf

Sparda-Lauf 2016

Volker Fröde, Wolfgang Roeske und Willi Plückelmann

Mit Fröde, Roeske und Plückelmann brachte der TuS 203 Jahre beim 4. OSC-Sparda-Lauf an den Start!

Sind sie sonst zahlreich vertreten, die Langläufer des TuS Hamborn-Neumühl 07 e. V., diesmal hat wohl das unbeständige Wetter einige davon abgehalten, beim 4. OSC-Sparda-Lauf an den Start zu gehen. Nur drei Oldies der Abteilung ließen sich nicht abhalten, an dieser gut organisierten Veranstaltung des OSC 04 Rheinhausen e. V. zu starten. Volker Fröde, der die 100 km in Biel (Schweiz), wie es scheint, problemlos weggesteckt hat, nahm die 10 km unter seine Laufschuhe und konnte sich in seiner Altersklasse M70, den ersten Platz sichern. Auch Wolfgang Roeske (M65) erlief sich in seiner Altersklasse, aber auf der 5km Distanz, den ersten Platz, gefolgt von Vereinskamerad Willi Plückelmann, der die 100 km Biel noch nicht ganz verkraftet hat, aber immerhin noch den 5. Platz in der M65 erreichte. So brachte die Langlaufabteilung des TuS beim OSC nicht viele Läufer an den Start, aber mit Fröde (71 Jahre), Plückelmann (67) und Roeske (65), satte 203 Jahre auf die Laufstrecke.

Großes Interesse beim Tag der offenen Tür

Knapp 100 Besucher folgten der Einladung des TuS zum Tag der offenen Tür und zeigten großes Interesse an den neuen Geschäftsräumen und dessen aktuellem Sport-Programm. Bei Sekt oder Kaffee wurden die Räume am Samstag den 11. Juni 2016 ab 11:00 Uhr besichtigt, über sportliche Aktivitäten diskutiert und vor allem positiv in die Zukunft des Vereins geblickt.

Der TuS hat die neuen Räume in der Gartenstraße in Neumühl bereits im April bezogen. Mittlerweile sind alle Kisten ausgepackt, die Geschäftsstelle eingerichtet und die ersten Versammlungen und Veranstaltungen abgehalten.

Nachdem wir zunächst die Verwaltung des Heinrich-Hamacher-Sportparks abgegeben haben, uns trotzdem weiterhin stets mit der Platzanlage auseinandersetzen mussten, war ein Umzug der nächste konsequente Schritt. „Wir lassen dieses Kapitel hinter uns und freuen uns auf den Neustart, den wir mit der neuen Geschäftsstelle angehen wollen“ freut sich der Vorsitzende Klaus Moeller auf die Zukunft des Breitensport-Vereins.

Überall vertreten – Die Langläufer des TuS Hamborn-Neumühl

Die Marathonis

Die Marathonis Uwe Heinrich, Volker Fröde und Uwe Bergter

Überall gehen sie an den Start, die Langläufer des TuS Hamborn-Neumühl 07 e. V. und vertreten die Farben ihres Vereins. Einige wählen lieber die nahe gelegenen Veranstaltungen, wie den Angerlauf im Duisburger Süden, den Dinslakener City-Lauf oder den Moerser Schlosspark-Lauf, um ihre Fitness unter Beweis zu stellen.

Dann gibt es natürlich auch einige hammerharte Sportler im Verein, die sogenannten „Kilometerfresser“, die für kurze Distanzen gar nicht erst ihre Laufschuhe schnüren. Sie sind dann auf den längeren Strecken zu finden, wie Uwe Bergter beim Hamburg-Marathon oder Uwe Heinrich beim Marathon in Hannover, bei dem er in seiner Altersklasse M70 den tollen dritten Platz belegte, Volker Fröde beim Düsseldorf-Marathon oder dem 100km-Lauf in Biel, wobei Volker Fröde sich meist im vorderen Läuferfeld tummelt und sich in seiner Altersklasse M70 häufig auf dem Siegertreppchen platzieren kann. Diese Marathonis kommen erst bei längeren Strecken auf Touren, die ersten 10km brauchen sie quasi zum Warmlaufen.

Erika und Wolfgang Roeske hingegen zieht es seit einigen Jahren nach den Niederlanden. Zum dritten Mal in Folge wurde in dem wunderschönen, malerischen Örtchen Hindeloopen eine kleine, aber feine, gut organisierte Laufveranstaltung „De Hindeloop“ angeboten. Erika Roeske konnte sich auf der 5km Distanz, trotz Kälte und heftigem Gegenwind, bei den Frauen den 5. Platz sichern, Wolfgang Roeske landete im Männermittelfeld und stöhnte nach dem Lauf: „Das war kein Hindeloop, das war ein Windeloop!“

Das Laufjahr wird zeigen, in welche Ferne es die Langläufer noch zieht und welche Strecken sie als nächstes unter ihre Füße nehmen werden.

Berlin ist immer eine Reise wert – besonders zum AVON Frauenlauf

Starterinnen AVON Lauf 2016

Die Starterinnen: Renate Klesse, Christina Teutsch, Heide Junge, Silvia Ewald, Silvia Niederstraßer, Erika Roeske, Gisela Leslie und vorne Betreuerin Gabi Niederstraßer

Knapp 18.000 Frauen gingen in diesem Jahr beim AVON Frauenlauf in Berlin, der 1984 mit 645 Teilnehmerinnen begann, an den Start. Dieser Lauf in Berlin ist Deutschlands größter Frauenlauf und gemeinsam mit zwei langjährigen Lauffreundinnen, starteten auch 5 Mädels des TuS Hamborn-Neumühl 07 e. V. ihr Rennen auf der Straße des 17. Juni und liefen bzw. walkten 5km für einen guten Zweck. Von der Startgebühr geht 1 € zu Gunsten der Berliner Krebsgesellschaft, Sponsor AVON stockt dann den Betrag auf 25000 € auf. Noch ein Grund mehr für Erika Roeske, Renate Klesse, Silvia Niederstraßer, Christina Teutsch, Silvia Ewald, Gisela Leslie und Heide Junge dabei gewesen zu sein. Aber das Wichtigste ist der gemeinsame Spaß an der Sache und den erlebte auch hautnah Gabi Niederstraßer, die das Neumühler Team als Betreuerin begleitete und applaudierend unterstützte.